SA 25.05.24 //LDMR // HYLL //APEWARDS

DEAL: 5-10€

OPEN DOORS: 20:00

Noize: 21:00

LDMR

Post-Rock, Atmosphere aus Marburg, seit 2011

LDMR

LDMR schafft einen Mahlstrom aus schwebenden Klangteppichen und melodiöser Verzerrung und verbindet dadurch die liebevolle Ästhetik von „Mono“ mit der brachialen Riffgewalt von „Russian Circles“. Dennoch zeichnet sich der individuelle Sound des Marburger Instrumental-Post-Rock-Quartetts durch dreckige Punk-Einflüsse aus. Dies spiegelt sich im ersten Album ‚Facing‘ (VÖ: Oktober 2019) und in dem April 2020 erscheinenden Album ‚Silva‘ treffend wider.
Vor allem in der Livesituation fühlen sich LDMR am wohlsten. Hier eignen sich ihre Werke für die Zuhörerschaft als interpretativer Spielraum für Träume und Ängste.

https://www.backstagepro.de/ldmr

HYLL

Stoner/Rock aus Marburg, seit 2015

Blutige Finger, zertrümmerte Sticks, Schweißtropfen tränken den Boden und die Wände … „Incredibly explosive […] they won’t let you down!“ beschrieb das BBC Radio diese Band. HYLL ist geballte Energie, die von den drei Mitgliedern auf der Bühne gesammelt wird, um damit das Publikum zu überwälzen. Sie machten im Sommer 2018 für mehrere Shows Halt in England und war während einer Deutschland Tour 2017 national unterwegs. Übrig blieb nichts als Schweiß, gedehnte Nackenmuskeln und verbrannte Erde.
Die Stilrichtung kann als eine moderne Art des Stoner Rocks bezeichnet werden; eine Mischung aus groovenden Beats, eingängigem Gesang und explosiven Ausbrüchen. Die gemeinsame Leidenschaft der Mitglieder wird der Zuhörerschaft spätestens bei den Jams bewusst. Als fester Bestandteil der Live-Shows gehören die improvisierten, von Herzen kommenden Spontanfeuerwerke zu HYLL-Shows, wie das verwunderte Augen- und Ohrenreiben der Zuhörer nach jedem Gig. HYLL – ein Erlebnis.

https://www.backstagepro.de/hyll

Apewards

Stoner-/Blues Rock Power Trio aus Marburg, seit 2012

Apewards

Apewards ist ein Stoner-/Blues Rock Power Trio aus Marburg. Die Band ist bekannt für ihre tighten Live Performances, ihre kreative Vermischung von Genres und als lauteste Band der Stadt. Die drei erfahrenen Musiker fanden 2012 während des Studiums zueinander und begannen das Projekt zunächst als Hobby und Ausgleich vom Alltag. Doch das Projekt entwickelte schnell ein Eigenleben: Nach zwei EPs, unzähligen Konzerten, von denen einige auch über die deutschen Grenzen hinaus führten, erschien 2016 mit „Tales of Cloud Forest“ das erste Album. In ihrem Frühwerk führte die Band durch Träume eines leichteren Lebens (Carpenter of Tripolis EP, 2013), alternative Universen, in denen biologisch veränderte Affen regieren (Humanzee EP, 2015), und durch die Geschichte des alternden Regenten Raphael Monkeyfitzgeralt II (Tales of Cloud Forest, 2016). In den folgenden Jahren zog es die Band jedoch zurück in die Realität. Auf der EP High & Dry (2018) klangen bereits erste gesellschaftspolitische Töne an, die auch in der zweiten LP (We the Living, 2019) als Abrechnung mit der überforderten Leistungsgesellschaft hindurchscheinen. In diesen Jahren des Umbruchs nahmen auch viele persönliche Themen Einzug in die Songs.

Nachdem 2019 das Gründungsmitglied Vincent Krause die Band verließ, musste sich das verbleibende Trio aus Nico Gehle, Lukas Plümpe und Frank Eckerle neu erfinden. Die Suche nach einer neuen Identität als Trio hielt Apewards in den beiden EP’s (Peaks Vol. I & II, 2020/22) fest. Dabei traten die Einflüsse des klassischen Blues- und Stonerrock immer weiter zurück, während fuzz-verzerrte Gitarren und Psychrock-Einflüsse zu immer zentraleren Bausteinen wurden.

Im Sommer 2022 schloss sich Apewards im einzigartigen Studio RedRoof Loftsound ein, um dort ihr erstes Album als Trio aufzunehmen. Zusammen mit Produzent Matt Korr (Tiamat, Daily Thompson, Knights of the Realm) einigten sie sich auf einen “direct-to-tape” Ansatz. Die neun Songs wurden live eingespielt und alle Verstärker, Mikrofone und Effekte wurden im Vorhinein ausgewählt und zusammen mit der Performance direkt aufs Band gespielt. So entstand ein Sound, der summt und lebt – bei dem man förmlich das Knarzen der Balken des Aufnahmeraums hört und die Wärme der glühenden Röhren spürt. Musikalisch hat sich die Band auch hier nicht von Genregrenzen limitieren lassen. Und so ist jeder Song ein eigenes und individuelles Puzzlestück, das im Gesamten ein stimmiges und abwechslungsreiches Kunstwerk ergibt.
Das neue Album erscheint im Mai 2023 digital, auf CD und als Vinyl.

https://www.backstagepro.de/apewards

DEAL: 5-10€ OPEN DOORS: 20:00 Noize: 21:00 LDMR Post-Rock, Atmosphere aus Marburg, seit 2011 LDMR schafft einen Mahlstrom aus schwebenden Klangteppichen und melodiöser Verzerrung und verbindet dadurch die liebevolle Ästhetik von „Mono“ mit der brachialen Riffgewalt von „Russian Circles“. Dennoch zeichnet sich der individuelle Sound des Marburger Instrumental-Post-Rock-Quartetts durch dreckige Punk-Einflüsse aus. Dies spiegelt sich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert